Aktuelles aus der Branche

3.01.2017
erschienen in GIESSEREI Heft 1|2017

Auszeichnung bei Industriewettbewerb

Felix und Till Casper (rechts) mit Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) bei der Preisverleihung in Stuttgart. Foto: Wirtschaftsministerium BW

> CASPER GUSS: „Wer Industrie 4.0 erfolgreich im Unternehmensalltag umsetzt, hat einen echten Mehrwert“, betonte die Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg Nicole Hoffmeister-Kraut am 7. November 2016 in Stuttgart. Anlass war die Preisverleihung im Rahmen der vierten und fünften Runde des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“. Insgesamt wurden 17 Betriebe prämiert, die digitale Vorgaben bereits im Unternehmensalltag umgesetzt haben. Mit dem Wettbewerb sucht die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ nach innovativen Konzepten aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Die Expertenjury bewertet neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz. Die Nöttinger Gießerei Casper hat auf die Herausforderung durch Industrie 4.0 mit einer durchgängigen Vernetzung der Produktionsprozesse reagiert und wurde dafür prämiert. (Pforzheimer Zeitung vom 8.11.2016)

www.casper-guss.de