Aktuelles aus der Branche

13.03.2017

Dr. Mnich geht in den Ruhestand – Dr. Hagner alleiniger Geschäftsführer

Staatssekretär Jürgen Ude, Dr. Lutz Hagner, Dr. Franz Mnich und Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (v. l. n. r., Foto: Microvista)

> MICROVISTA: Dr. Franz Mnich, geschäftsführende Gesellschafter der Microvista GmbH, Blankenburg, ist am 1. Februar 2017 in den Ruhestand gegangen. Das Unternehmen wird seither von Mnichs bisherigem Partner und Kollegen, Dr. Lutz Hagner, als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter weitergeführt. Die Microvista GmbH wird auch in Zukunft als innovativer Computertomographie-Dienstleister zu den führenden Anbietern in diesem Marktsegment gehören. Die Firma agiert weltweit auf dem Gebiert der zerstörungsfreien Materialprüfung. Die Kunden der Automobil- und Zulieferindustrie sowie verstärkt auch aus der Luft- und Raumfahrt, haben ihre Firmensitze neben Deutschland in ganz Europa, in Nord- und auch Südamerika. Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens sind innovativen Lösungen von Kundenprobleme, die Geschwindigkeit der Auftragsabarbeitung und die Qualität der Prüfergebnisse. Das Unternehmen startete während der Wirtschaftskrise 2008 als antizyklische Investition. Dr. Franz Mnich war mit seinen Erfahrungen und Kompetenzen ein wesentlicher Garant dieser positiven Entwicklung. Zur offiziellen Verabschiedung waren auch der Wirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Armin Willingmann, und der Staatsekretär Jürgen Ude vor Ort und zollten Dr. Franz Mnich Respekt und Achtung für dessen geleistete Arbeit als Geschäftsführer der Microvista GmbH.

www.microvista.de