Aktuelles aus der Branche

12.04.2017
erschienen in GIESSEREI Heft 5|2017

Autobauer ist erneut „Bester Ausbildungsbetrieb“

Dieter Omert, Leiter Berufsausbildung und fachliche Kompetenzentwicklung bei Audi: „Duale Ausbildung ist essentieller Baustein für unseren Erfolg“. FOTO: AUDI

> AUDI: Zum zweiten Mal in Folge zählt Audi zu „Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben“. Laut einer Studie des Magazins Focus Money bietet das Unternehmen in der Kategorie „Automobilhersteller“ optimale Bedingungen für Nachwuchskräfte. Insgesamt hatten sich an der bundesweiten Studie 940 Unternehmen aus mehr als 50 Branchen beteiligt. Audi vergibt an seinen beiden deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm jährlich rund 800 Ausbildungsplätze. Das Unternehmen bildet in insgesamt 20 Berufen aus, mit einem besonderen Fokus auf die Zukunftsthemen Digitalisierung und Elektromobilität. So erlernen künftige Mechatroniker das Steuern und Programmieren komplexer Produktionsanlagen. Bei der Ausbildung zum Kfz Mechatroniker ist die Hochvolttechnik fester Bestandteil. In sämtlichen Berufen nutzen die Azubis Tablet Computer als Lernbegleiter und erwerben damit zusätzlich Medien und IT Kompetenz.

„Für unseren Weg in eine erfolgreiche Zukunft ist die duale Ausbildung ein essentieller Baustein“, sagt Dieter Omert, Leiter Berufsausbildung und fachliche Kompetenzentwicklung der Audi AG. „Deshalb setzen wir auf innovative, dynamische Ausbildungskonzepte und freuen uns darüber, wie begeistert unsere Azubis diesen Weg mit uns gehen.“ Betriebsrat Jürgen Wittmann sagt: „Wir setzen uns dafür ein, dass die Auszubildenden beste soziale und finanzielle Rahmenbedingungen bei Audi vorfinden. So können sie unbeschwerter in die Zukunft blicken und ihre ganze Kreativität entfalten.“ In die Bewertung flossen bei der Studie von Focus Money neben Ausbildungserfolg und -vergütung auch Aspekte wie das Angebot spezieller Förderprogramme oder dualer Studiengänge ein. In diesen Bereichen konnte Audi ebenfalls punkten. So haben Nachwuchskräfte am Audi-Standort Neckarsulm die Möglichkeit, in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden Württemberg (DHBW) ein duales Studium zu absolvieren. In Ingolstadt wiederum können junge Talente mit „Audi dual“ ein technisches Bachelor- oder IT-Masterstudium mit umfassender Praxiserfahrung im Unternehmen kombinieren. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen seit mehr als zehn Jahren sozial benachteiligte Jugendliche mit einer zehnmonatigen Einstiegsqualifizierung. Der Bewerbungszeitraum für den Ausbildungsjahrgang 2018 startet im Juli 2017.

www.audi.de