Aktuelles aus der Branche

5.05.2017

Höchster Wert seit Juli 2011

> IFO-GESCHÄFTSKLIMAINDEX: Der ifo Geschäftsklimaindex stieg im März von 111,1 (saisonbereinigt korrigiert) auf 112,3 Punkte. Dies ist der höchste Wert seit Juli 2011. Die Aufwärtsentwicklung bei der Beurteilung der aktuellen Geschäftslage hält unvermindert an. Auch die Erwartungen der Unternehmen verbesserten sich weiter. Der Aufschwung gewinnt an Kraft. Auch im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index auf den höchsten Wert seit Juli 2011 gestiegen. Dies war vor allem auf merklich optimistischere Erwartungen der Industriefirmen zurückzuführen. Die Einschätzungen zur aktuellen Lage verbesserten sich ebenfalls. Ein Grund für die sehr gute Entwicklung war eine erneut anziehende Nachfrage. Die Preisentwicklung bleibt aufwärtsgerichtet. Der Index stieg in nahezu allen wichtigen Industriebranchen.

Nach dem durchwachsenen Jahresstart setzt sich nun auch in der Automobilindustrie der Frühling durch: Das ifo-Geschäftsklima stieg im März (saisonbereinigt) auf den höchsten Stand seit Mai 2014. Zurückzuführen war diese Entwicklung auf drastisch verbesserte Geschäftserwartungen, die nicht nur in den positiven Bereich drehten, sondern gleich ein Zweijahreshoch erreichten. Ihre aktuelle Geschäftslage hingegen bewerteten die Unternehmen der deutschen Automobilindustrie im März etwas weniger optimistisch. Nach dem Rekordwert im Februar hat sich das Geschäftsklima bei den Herstellern von Anhängern und Aufbauten im März konsolidiert. Insbesondere die euphorische Lagebewertung wurde etwas zurückgenommen. Die Aussichten gaben ebenfalls nach. Bei den Zulieferern hat sich das Geschäftsklima minimal eingetrübt. Während die Lagebewertung sich gegenüber dem Vormonat nicht veränderte, wurden die Geschäftsaussichten pessimistischer bewertet und rutschten somit wieder in den negativen Bereich. Fazit: Optimistische Aussichten in der deutschen Automobilindustrie.

www.vda.de