Aktuelles aus der Branche

20.12.2017

Neue leistungsstarke Gießprozessauslegung

Von der Simulation zum fertigen Gussteil: Auf der EUROGUSS wird ein brandneues Release der Simulationssoftware Click2Cast vorgestellt (FOTO: ALTAIR).

> ALTAIR: Die Software Click2Cast der Altair Engineering Inc., Troy, USA, und ihres Tochterunternehmens solidThinking Inc. bereichert den Gießprozess durch neue leistungsstarke Geometriewerkzeuge speziell für die Erzeugung von Angusssystemen, Speisern, Mantel, Kühlern und Kühlkanälen innerhalb einer einzigen Umgebung. Davon profitiert die gesamte Zulieferkette, da so hochwertige Gussprodukte schnell und wirtschaftlich produziert werden können.

Die beiden Unternehmen präsentieren das neue Release Click2Cast 2018 als Weltpremiere auf der EUROGUSS, die vom 16.-18. Januar in Nürnberg stattfindet. Die Software wurde um leistungsstarke Geometrieerstellungs- und Modellierungsmöglichkeiten erweitert, sodass Anwender nun den gesamten Gießprozess auslegen und optimieren können – und dies innerhalb einer einzigen Umgebung. Erstmals werden Konstrukteure und Entwicklungsingenieure innerhalb einer einzigen Arbeitsumgebung kommunizieren können. Dort steht ihnen ein großes Spektrum an Werkzeugen zur Verfügung, mit denen Bauteile modifiziert, poröse Stellen identifiziert und Abhilfe schaffende Speiser und Mantel sowie Kühlkanäle erstellt werden können. Darüber hinaus kann der komplette Entwicklungsprozess eines hochwertigen Bauteils bewertet und verbessert werden.

„Es freut uns sehr, dass wir […] keinerlei Kompromisse machen mussten, obwohl wir leistungsstarke Funktionen hinzugefügt haben. Der Ansatz, mit unserem solidThinking Inspire Framework den Einsatz von Simulationstools in ein frühes Designstadium vorzuverlagern, hatte enorme Auswirkungen auf die Konstruktionsszene. Nun verfahren wir mit der Gießsimulation genauso, indem wir Click2Cast in die gleiche Umgebung bringen wie Inspire […]“, so Ravi Kunju, Vice President of Manufacturing Solutions at Altair.

Das offizielle Release der neuen Version ist für März 2018 geplant, doch die Messebesucher können sich bereits während der EUROGUSS am Stand für eine kostenlose Testversion registrieren, um sich ein eigenes Bild von den leistungsstarken Funktionen machen zu können. Die neue Version bietet entscheidende Verbesserungen: 

  • Völlig neue Benutzeroberfläche, basierend auf dem Inspire Framework mit leistungsstarken Geometrieerstellungs- und Modellierungsfunktionen
  • Möglichkeit zur Modellierung und raschen Modifizierung von Angusssystemen, Speisern, Kühlern, Überläufen und Mantel (iso- und exotherm)
  • Automatische Erzeugung von Kerngeometrien (exportbereit für den 3-D Druck)
  • „Ein-Klick“ Erstarrungssimulation
  • Erweiterte Visualisierungsfunktionen einschließlich Temperaturentwicklung an der Fließfront
  • Dynamische und mehrfache Teilschnitte der Sichtebene
  • Unterstützung verschiedenster Dateiformate (CAD-Nativ)

„Bei der Angussmodellierung oder der Modellierung von Kühlstrecken, beides neue Funktionen in dieser Version, hat solidThinking gezeigt, dass es zu seinem Engagement steht, beste Software zu liefern. Beide Erweiterungen sind einfach großartig! Click2Cast 2018 wird großen Anklang bei den Gussspezialisten und Gießereitechnikern finden“, ist Òscar Íñigo, Die Casting Consultant des Beratungsunternehmens InytialGo aus Vic, Spanien, überzeugt. Felix Radisch von solidThinking wird im Rahmen des „Druckguss Tages“ am 17. Januar um 15 Uhr die Präsentation „Simulation Driven Development for Casting Design – aided by Topology Optimization” halten.

www.altair.de