Aktuelles aus der Branche

15.02.2018
erschienen in GIESSEREI Heft 2|2018

Investmentgesellschaft übernimmt Schweizer Gießerei

Die Geschäftslage der Wolfensberger AG hat sich zwar erfreulich entwickelt, doch der Wettbewerb bleibt weiter hart. Mit der Übernahme durch die Investmentgesellschaft Fidelium Partners gibt es jetzt eine Nachfolgeregelung für das Unternehmen. Foto: Wolfensberger

> WOLFENSBERGER: Die Wolfensberger Beteiligungen AG hat die Suche nach einer langfristigen und tragfähigen Nachfolgeregelung für die Gießerei Wolfensberger AG, Bauma, Schweiz, erfolgreich abgeschlossen. Die auf Industriebeteiligungen spezialisierte Investmentgesellschaft Fidelium Partners, München, hat die Wolfensberger AG per 31. Dezember 2017 zu 100 % übernommen und wird in die Zukunft des Unternehmens investieren.

Die Geschäftslage der Wolfensberger AG hat sich im laufenden Jahr äußerst erfreulich entwickelt. Dennoch ist das Unternehmen nach wie vor mit einem grundsätzlich schwierigen wirtschaftlichen Umfeld mit hartem Wettbewerb sowie stetigem Währungs- und Kostendruck konfrontiert. Dies erfordert die weitere Modernisierung und Automatisierung der Produktion, damit der Standort Bauma wettbewerbsfähig bleiben kann. Gleichzeitig ist die Weiterentwicklung neuer Fertigungstechnologien für Wolfensberger zentral. Im Vordergrund steht dabei unter anderem die industrielle Umsetzung der neuen Technologie „Dünnwandiger Stahlguss“. Die notwendigen Investitionen übersteigen jedoch die Möglichkeiten der Familie. Dafür braucht es einen langfristig orientierten Eigentümer wie Fidelium mit entsprechenden finanziellen Möglichkeiten. Das Unternehmen steht dafür, langfristig und wachstumsorientiert zu investieren. Fidelium hat sich verpflichtet, die Wolfensberger AG langfristig zu halten und in Bauma weiterzuführen. Sie wird zudem das gesamte Management- Team und die Mitarbeiter übernehmen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Wolfensberger ist eine Spezialgießerei für hochwertige Gussprodukte (Sandguss, Feinguss) einschließlich einbaufertiger Bearbeitung. Das Unternehmen beliefert Kunden aus den Bereichen Nutzfahrzeuge, Schiffbau, Maschinenbau, Bergbau und Energie. Über 90 % der Produkte werden direkt oder indirekt exportiert. Gegründet im Jahr 1924, beschäftigt Wolfensberger rund 200 Mitarbeiter.

 www.wolfensberger.ch