Aktuelles aus der Branche

17.01.2018

BMW-Magnesiumbauteil überzeugt Jury

> EUROGUSS: Zum ersten Mal wurden auf der EUROGUSS am 15. Januar 2018 auch Bauteile aus Magnesium-Druckguss prämiert. Sie stammen aus dem Bauteilwettbewerb der Europäischen Forschungsgemeinschaft Magnesium e.V. (EFM) sowie der International Magnesium Association (IMA). Prämiert wurden Bauteile aus den Kategorien Automotive und Non-Automotive, ausgewählt von einer Expertenjury aus Forschung und Industrie.

1. Platz: Instrumententafelträger von BMW

Hersteller: BMW-Leichtmetallgießerei Landshut
Bauteilgewicht: 4,65 kg
Legierung: AM60

  • komplexe Bauteilgestaltung
  • hohe Anforderungen an Sicherheit & Funktionsintegration
  • Prozeß-/ Bauteiloptimierung mittels numerischer Simulation
  • Doppelkavität & Vacural Druckguss
  • Materialeinsparung von 4,5 kg pro Schuss

2. Preis: Querabstützung Federbein Audi A8

Kooperation der Firmen Andreas Stihl AG & Co KG und
der Audi AG
Bauteilgewicht: 1,244 kg
Legierung : AZ91

  • hohe Anforderung an Sicherheit
  • 28% leichter gegenüber Vorgängerbauteil aus Al bei zeitgleich höherer Formsteifigkeit

Durch den Einsatz der bei STIHL verfügbaren Warmkammer- Großmaschinen mit 7000 KN Schließkraft ist es erstmals gelungen , ein Magnesiumbauteil dieser Abmessungen mit höchsten Anforderungen an Funktion und Maßhaltigkeit, im Warmkammerverfahren herzustellen.

3. Platz: E-Bike Multibody (Firma Nicolai)

Hersteller: Metallgießerei Wilhelm Funke GmbH & Co KG
Bauteilgewicht: 2,48 kg
Legierung: Elektron21

  • komplex gestaltetes Sandguß-Bauteil mit hohen Anforderungen an Sicherheit & Funktionsintegration
  • Prozeß-/ Bauteiloptimierung mittels numerischer Simulation