Aktuelles aus der Branche

25.01.2021

Schließung verschoben

Die komplette Schließung des GF-Standorts Werdohl wurde noch einmal verschoben (Foto: GFCS).

> GEORG-FISCHER-STANDORT WERDOHL: Die Druckgießerei Georg Fischer in Werdohl holt 60 Gießer zurück und verschiebt die bereits Ende September erfolgte Schließung um drei bis sechs Monate. Es geht offenbar um höhere Kundenabrufe eines 8-Gang-Automatgetriebes für den Kunden ZF.

Neben anderen Medien berichtete der Märkische Zeitungsverlag  auf seinem Internetportal come-on.de von der verschobenen Schließung.  In Werdohl war bereis am 25. September feierlich der letzte Gusstag begangen worden. Der Standort soll aus wirtschaftlichen Gründen aufgelöst und teilweise verlagert werden, wodurch 350 Arbeitsplätze wegfallen.

In Werdohl wurde vor allem ein 8-Gang-Automatgetriebe aus Aluminium für den Kunden ZF gegossen, das bei vielen Fahrzeugherstellern verbaut wird. Die Zentrale von GF Casting Solutions im schweizerischen Schaffhausen bestätigte die Verschiebung der Schließung um drei bis sechs Monate. In dieser Übergangszeit erfolgt die Produktion auf zwei Maschinen, um höheren Kundenabrufen gerecht zu werden.

www.gfcs.com