Aktuelles aus der Branche

erschienen in GIESSEREI Heft 6|2016

Bereit für die Zukunft

Eine Schmelzpfanne wird bei Bosch in Lollar mit flüssigem Eisen gefüllt: Künftig werden hier auch Bremsscheiben gegossen. FOTO: BOSCH THERMOTECHNIK

> BOSCH LOLLAR: Der Bosch-Standort Lollar ist dank seiner breiten Aufstellung bereit für die Zukunft. Bis 2018 investiert Bosch rund 40 Mio. Euro in die Gießerei Lollar. Mit den Investitionen und der geplanten Volumensteigerung in der Gießerei leistet Bosch einen wesentlichen Beitrag, um den Standort zukunftssicher aufzustellen. Ziel ist es, die Prozesse in der Gießerei zu optimieren und das Produktportfolio zu erweitern. Ein wesentlicher Teil der Investitionen wird durch den Kooperationspartner Buderus Guss GmbH in Breidenbach getragen. Dabei geht es insbesondere um die Kompetenzerweiterung zur Bremsscheibenherstellung in Lollar. Die ersten Investitionsprojekte wurden bereits 2015 gestartet. In diesem Jahr werden zwei neue Tiegelöfen, die Erweiterung einer Formanlage und eine verkettete Durchlaufstrahlanlage in Betrieb gehen. Ab 2017 werden dann die ersten Fertigungseinrichtungen in den Bereichen Formerei, Sandaufbereitung, Kernfertigung und Nachbearbeitung ihre Produktion aufnehmen und Pkw-Bremsscheiben mit besonders großen Durchmessern herstellen.

Seit Juni 2015 wird die Gießerei am Standort Lollar als eigenständige Rechtseinheit unter dem Namen Robert Bosch Lollar Guss GmbH geführt. Zu den etablierten Arbeitsgebieten in Lollar zählt die Herstellung hocheffizienter bodenstehender Heizkessel, wie zum Beispiel der innovative Öl-Brennwertkessel Buderus Logano plus GB145. Die Öl-Brennwerttechnik ist 2015 im deutschen Markt um 30 % gewachsen, mehr als 5 Mio. veraltete Ölheizungen sind allein in Deutschland noch auszutauschen. Für Lollar ist der Logano plus GB145 eine langfristige Investition in den Standort und ein wichtiges Standbein der Produktion. Weitere wesentliche Produkte sind qualitativ hochwertige, bodenstehende Gas-Brennwertkessel mit optionaler Internet-Schnittstelle für den klassischen Einsatz im 1-2 Familienhaus, wie z. B. der Buderus Logano plus GB212, und leistungsstärkere Kessel für den zentralen Einsatz in Mehrfamilienhäusern, Büro- und Fabrikgebäuden wie z. B. der Buderus Logano plus GB312. Bodenstehende Kessel mit modernen Glasfronten und besonders bedien- und servicefreundlichen Ausstattungsmerkmalen stehen kurz vor dem Produktionsstart.
www.bosch-thermotechnik.de