Aktuelles aus der Branche

14.08.2018

Ausbildungsstart in Silbitz

14 junge Männer und zwei junge Frauen starteten am Montag, dem 13.08.2018, ihre Ausbildung in der Eisengießerei Silbitz als Gießereimechaniker, Werkstoffprüfer oder Industriemechaniker (Foto: Silbitz Guss).

> SILBITZ GUSS: Personalleiter Christian Blödner und Ausbildungsleiter Ronny Keppler begrüßten 14 junge Männer und zwei junge Frauen an ihrem ersten Arbeitstag. Bei einer Führung durch die Gießerei in Silbitz konnten die Azubis bereits alle Werksbereiche kennenlernen und bekamen so einen Einblick in die Arbeitsweise der Gießerei. Erlernen werden sie Berufe wie Gießereimechaniker, Werkstoffprüfer oder Industriemechaniker. Drei der Berufseinsteiger werden dabei die Ausbildung am Standort Zeitz der Silbitz Group absolvieren.

„Besonders erfreulich ist, dass zunehmend mehr junge Frauen einen technischen Beruf erlernen wollen. In diesem Jahr haben sich gleich zwei Frauen für den Ausbildungsberuf des technischen Modellbauers entschieden. Besonders gefragt ist bei uns natürlich auch der Beruf des Gießereimechanikers, den vier junge Männer in den kommenden dreieinhalb Jahren erlernen werden. Allerdings sind auch in diesem Jahr nicht alle Ausbildungsplätze besetzt, jedoch besteht die Möglichkeit bis Oktober in das laufende Ausbildungsjahr einzusteigen,“ erläutert Ausbildungsleiter Ronny Keppler.

„Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr 16 engagierte, junge Menschen eine Ausbildung beginnen wollen. Unserer Ansicht nach sichert eine fundierte und allumfassende Ausbildung den zukünftigen Unternehmenserfolg. Aus diesem Grund bieten wir unseren Auszubildenden eine Übernahmegarantie bei entsprechender Leistung. Und auch nach der Ausbildung steht die Tür für Weiterbildungsmöglichkeiten zum Techniker, Meister oder BA-Studium offen“, so Personalleiter Christian Blödner.

Insgesamt sind bereits 35 Auszubildende an den Standorten Silbitz und Zeitz als Gießereimechaniker, technischer Modellbauer, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Elektroniker, Industriekaufmann/frau, Werkstoffprüfer und Fachinformatiker beschäftigt. Dabei legt die Unternehmensgruppe, mit langjähriger Ausbildungserfahrung, besonderen Wert darauf, dass sich die Azubis wohlfühlen und auch in anderen Abteilungen einmal über den Tellerrand schauen können.

„Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Silbitz Group interessiert, der kann sich auf unserer Webseite über die angebotenen Berufe informieren. Auch für 2019 stehen wieder 30 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Auch eine Anstellung als Werksstudent oder ein duales Studium an der Dualen Hochschule Gera ist möglich,“ so Ausbildungsleiter Ronny Keppler.

www.slibitz-group.com