Aktuelles aus der Branche

5.11.2018

Neues Strahlmittelwerk im spanischen Balmaseda

Im spanischen Balmaseda stellt WINOA seit Anfang Oktober Strahlmittel u. a. für Strahlanlagen in Gießereien her (Foto: WINOA).

> WINOA: Der französische Strahlmittelhersteller WINOA, Le Cheylas, hat ein neues Werk in Balmaseda im spanischen Baskenland eröffnet. Es ist nach eigenen Angaben die branchenweit modernste und effizienteste Fabrik. Produziert werden metallische Strahlmittel auf moderne und umweltfreundliche Weise. Winoa hat dazu über 20 Mio. Euro investiert. Das Werk hat eine Fläche von 30 000 m² und umfasst vier miteinander verbundene Fabrikgebäude, die maßgeblich zu einem optimalen Warenfluss und effizienten Produktionsprozessen führt.

Der Bau der Anlage begann im Juni 2016 und wurde im zweiten Quartal 2018 fertiggestellt. Offizieller Eröffnungstermin war der 3. Oktober 2018.  Die Anlage verfügt über Induktionsöfen, Wärmebehandlungsöfen, Siebstationen sowie Lagerungs- und Verpackungsstraßen. Diese werden durch weiter Systeme unterstützt, welche die besten verfügbaren Technologien zur Wasserkontrolle und Luftbehandlung nutzen. „Dies ist eine vollautomatisierte und zentral gesteuerte Anlage. Mit ihrer Hilfe können wir Strahlmittel von höchster Qualität auf effiziente und flexible Weise produzieren und uns besser und schneller an die sich verändernden Anforderungen unserer Kunden anpassen. Darüber hinaus können wir uns auf die Produktion von Premiumprodukten konzentrieren, die unseren Kunden einen Mehrwert bieten”, betont Luis Resusta, Managing Director von WINOA Iberica. Die WINOA-Gruppe hat eine Vereinbarung mit den örtlichen Behörden in Balmaseda, der Regionalverwaltung von Biscay sowie der Regierung des Baskenlands geschlossen. Es wurden spezielle Filtersysteme installiert, um eine saubere Umgebung innerhalb und außerhalb der Anlage sicherzustellen, sowie Wärmerückgewinnungssysteme, LED-Beleuchtung mit Bewegungssensoren und eine Wasserbehandlungsanlage. 

www.winoagroup.com