Aktuelles aus der Branche

4.01.2019
erschienen in GIESSEREI Heft 1|2019

Richtfest für neue Produktionshalle

So soll die neue Halle von Feinguss Blank einmal aussehen, für die Ende November Richtfest gefeiert wurde (Foto: Feinguss Blank).

> FEINGUSS BLANK: Am 27.11. begrüßte die Riedlinger Feingießerei 50 Gäste zum Richtfest im Neubau Werk 4. Auf einer Fläche von 3150 m2 entsteht dort eine intelligente, automatisierte Fertigungslinie für die mechanische Bearbeitung und Montage. Neben dem neusten technischen Equipment stellt der Neubau auch neue Sozialräume, Umkleiden, Duschen und Büros für rund 130 Mitarbeiter bereit.

Die neue Fertigungslinie liefert den Startschuss in die Industrie 4.0 bei Feinguss Blank. So kann die neue Linie später komplett integrierte, kollaborative Fertigungssysteme beinhalten, die in Echtzeit auf veränderte Anforderungen und Gegebenheiten in Kundenanfragen, dem Versorgungsnetzwerk und im Unternehmen reagieren können. „Die neuen Gegebenheiten machen die Bereiche mechanische Bearbeitung und Baugruppenmontage im globalen Markt wettbewerbsfähig und sollen langfristig die Arbeitsplätze am Standort sichern“, erklärt Oliver Mulder, Bereichsleitung mechanische Bearbeitung und Baugruppenmontage.

„Bei der Planung der Halle wurde zudem der Fokus auf eine moderne, innovative Arbeitsumgebung gelegt, mit einem besonderen Augenmerk auf kurzen Wegen und der damit verbundenen Optimierung der Arbeitsabläufe.“ Nach der offiziellen Begrüßung der Gäste vor Ort durch Alexander Augustin, Leitung der Betriebsmittelplanung im Unternehmen, richtete Dr. Wolfgang Blank, Interimsgeschäftsführer des Unternehmens, einige Worte an die Besucher. Er sei besonders dankbar über den unfallfreien Verlauf der Bauarbeiten und die erfolgreiche Zusammenarbeit aller beteiligten Unternehmen, betonte Dr. Blank. Anschließend richteten Bürgermeister Marcus Schafft sowie Günther Kerler vom beauftragten Architekturbüro kpk und Generalunternehmer Mathias Fritschle das Wort an die Gäste.

Vor dem Ende des offiziellen Teils, nahm Pfarrvikar Uwe Grau die Segnung der neuen Produktionshalle vor. Im Anschluss gab es bei Rinderbraten und gegrilltem Schweinehals mit Kartoffelsalat ein gemütliches Beisammensein. Die Bauarbeiterinnen und Bauarbeiter des Unternehmens Fritschle konnten sich zudem als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit und Erinnerung an Feinguss Blank über eine Knipex-Zange mit verbauten Feingussteilen freuen.

www.feinguss-blank.de