Aktuelles aus der Branche

17.06.2019

Weltneuheit „made in Germany“

Die DuoCast 90 der Druckguss Service Deutschland (Halle 11, Stand E 60) eignet sich dank der patentierten Anordnung von zwei Druckgießformen in einer Schließeinheit in Kombination mit einem vertikalen Gießaggregat für das Seriengießen von E-Motoren-Gehäusen (Foto: Messe Düsseldorf).

> DRUCKGUSS SERVICE DEUTSCHLAND: Ein Leichtgewicht ist sie sicherlich nicht – Die Druckgießmaschine DuoCast 90 der Firma Druckguss Service Deutschland (DSD), die am vergangenen Freitag auf dem Düsseldorfer Messegelände angekommen ist. Mit einer Länge von 9,30 m, einer Breite von 3,80 m, einer Höhe von 6 m und einem Gewicht von knapp 50 t fällt sie direkt ins Auge. Besonderheit der Anlage ist ihr vertikales Gießaggregat.

Doch diese besonderen Dimensionen sind nicht ihr Alleinstellungsmerkmal. Es ist die „Serienanordnung“ von zwei Druckgießformen in einer Schließeinheit in Kombination mit einem vertikalen Gießaggregat. Diese vertikale Anordnung ist weltweit einmalig und patentgeschützt. Denn normalerweise sind in der Druckgussindustrie Horizontalmaschinen der Standard. „Doch gerade durch die vertikale Anordnung lässt sich das flüssige und 700 °C heiße Aluminium von oben einschießen, wodurch zwei Formen gleichzeitig gefüllt werden können“, erklärt André Dylong, Geschäftsführer der Druckguss Service Deutschland aus Lübeck.„Vor allem für die Produktion von Gehäusen für Elektro-Motoren und vielen anderen Einzelteilen in der Automobilindustrie bedeutet das immense Vorteile: Die Autoindustrie kann schlicht und ergreifend mehr Großserienteile in gleicher Zeit und auf höchstem Qualitätsniveau produzieren“, so Dylong weiter.

Diese Weltneuheit steht für ein zentrales Trendthema auf den vier Leitmessen GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST in Düsseldorf: eMobility und die daraus resultierenden Potenziale für die internationale Gießerei- und Metallurgieindustrie. Elektromobilität wird in Zukunft eine immer größere Rolle in der weltweiten Wirtschaft spielen. Vor allem die Druckgussindustrie ist von diesem Wandel betroffen und vor die Herausforderung vollkommen neue Produktionsparameter gestellt.

Der Aufbau für das Messequartett „Bright World of Metals“ läuft aktuell auf vollen Touren. Über 2.300 Aussteller aus aller Welt präsentieren sich vom 25. bis 29. Juni auf den vier internationalen Technologiemessen GIFA (Internationale Giesserei-Fachmesse), METEC (Internationale Metallurgie-Fachmesse), THERMPROCESS (Internationale Fachmesse für Thermoprozesstechnik) und NEWCAST (Internationale Fachmesse für Gussprodukte) in zwölf Hallen. Dann stehen in der Rheinmetropole fünf Tage lang die Themen Gussprodukte, Gießereitechnologie, Metallurgie und Thermoprozesstechnik im Fokus der Weltöffentlichkeit.Begleitet werden die Messen von einem hochkarätigen Rahmenprogramm mit Seminaren, internationalen Kongressen und Vortragsreihen.

www.tbwom.com