Aktuelles aus der Branche

8.08.2019

Gießereigruppe steigt bei Meuselwitz ein

Abguss in der Eisengießerei in Silbitz: Die thüringische Gießereigruppe beteiligt sich and der DIHAG-Gießerei Meuselwitz Guss.

> SILBITZ GROUP: Die Silbitz Group Beteiligungs GmbH hat eine Beteiligung an der Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH erworben. Zur Silbitz Group, mit Hauptsitz im thüringischen Silbitz, gehören drei Gießereien in Silbitz, Zeitz und im slowakischen Košice sowie ein mechanischer Bearbeiter in Staßfurt.

Die Silbitz Group ist ein Unternehmen aus dem Portfolio der börsennotierten Deutschen Beteiligungs AG (DBAG). Investition in eine sichere Zukunft „Wir freuen uns sehr, als neuer Mitgesellschafter der Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH dem Unternehmen eine langfristige Perspektive geben zu können. Wir sind überzeugt von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens und der Mitarbeiter“, so Dr. Torsten Tiefel, Geschäftsführer der Silbitz Group GmbH. Den Einstieg in die Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH erreichte die Unternehmensgruppe durch den Erwerb der Anteile des ehemaligen geschäftsführenden Gesellschafters Herbert Werner.

Sein Verdienst ist es, die Gießerei maßgeblich entwickelt und vorangetrieben zu haben: „Nach nunmehr 48 Jahren bei Meuselwitz Guss und meiner langjährigen Zeit als Geschäftsführer und Berater im Unternehmen liegt mir die Gießerei sehr am Herzen. Die technische Ausstattung der Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH bietet eine hervorragende Ausgangssituation für die Weiterentwicklung des Unternehmens, so dass ich mich dazu entschieden habe, meine Firmenanteile an die Silbitz Group Beteiligungs GmbH zu veräußern“, erläuterte Werner die Gründe für den Verkauf seiner Anteile. Und weiter: „Ich bin mir sicher, dass mit der Silbitz Group mein Lebenswerk in meinem und im Interesse der motivierten Belegschaft fortgeführt sowie weiterentwickelt werden kann“, so der ehemalige Geschäftsführer der Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH.

„Als Silbitz Group sind wir uns um das langjährige Engagement von Herrn Werner bewusst und werden das technisch gut ausgerichtete Unternehmen in seinem Sinne verantwortungsbewusst mitgestalten“, kommentierte Dr. Tiefel den Übergang der Anteile. Die Silbitz Group ist eine der führenden Gießerei-Gruppen Europas. Sie beschäftigt 1230 Mitarbeiter und 67 Auszubildende an vier Firmenstandorten. Für das laufende Jahr ist ein Umsatz von 192 Mio. Euro geplant. Die Gießereigruppe verfügt über eine Gusskapazität von mehr als 75.000 Tonnen pro Jahr und ist in neun Geschäftsbereichen, unter anderem in den Branchen Windkrafttechnik, Motorentechnik, Maschinenbau, Antriebstechnik, Mining sowie Nutz- und Bahntechnik, ein verlässlicher Partner für Guss in Präzision.

Die zur DIHAG-Gruppe gehörende Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH erzielt einen Jahresumsatz von 65 Mio. Euro und verfügt über eine Produktionsmenge von 30 000 Tonnen. Meuselwitz beschäftigt rund 320 Mitarbeiter sowie 27 Auszubildende. Mittels moderner Hand- und Großformerei sind Großgussteile bis 80 Tonnen Stückgewicht mit hoher Reproduzierbarkeit der Werkstückbeschaffenheit und über den induktiven Schmelzbetrieb auch in der Werkstoffqualität bis hin zum „Mischkristallverfestigten Sphäroguss“ für die Branchen Werkzeugmaschinen, Spritzgusstechnik, Messplatten, Pressenbau und Windenergie die Spezialität.

www.silbitz-group.com