Aktuelles aus der Branche

20.11.2019

Gießerei steigt in Metall-3-D-Druck ein

Franken Guss druckt künftig auch Metallbauteile und hat deshalb eine neue Website online gestellt (Foto: Franken Guss).

> FRANKEN GUSS: Die Kitzinger Gießerei Franken Guss bietet künftige auch die additive Fertigung von Bauteilen an und hat zu diesem Zweck eine neue Website online gestellt. Die Additive Fertigung bringt eine Vielzahl von Vorteilen mit sich, die sie zu einer hervorragenden Ergänzung klassischer Gießverfahren macht. Mit ihr lassen sich bei Franken Guss auch kleine Losgrößen und sogar Einzelstücke zu angemessenen Stückkosten produzieren. Über das Abscannen bestehender Teile können diese mittels Reverse Engineering nachproduziert werden, selbst wenn keine Konstruktionsdaten zur Verfügung stehen. Produziert wird im selektiven Laserschmelzen, einer Technik, bei der Metallpulver Schicht für Schicht in Bauteile umgeschmolzen wird.

Prototypen, die später in klassischen Gießverfahren hergestellt werden sollen, lassen sich viel schneller herstellen. Aus diesem Grund hat die Kitzinger Gießerei dem Thema eine eigene Website gewidmet. Dort findet der interessierte Kunde Fachinformationen, Projektbeispiele und Aktuelles rund um die Additive Fertigung. Direkt auf der Seite besteht die Möglichkeit, Daten hochzuladen und Kontakt mit der Gießerei aufzunehmen.

www.frankenguss.de/de/additive-fertigung