Aktuelles aus der Branche

28.08.2020
erschienen in GIESSEREI Heft 9|2020

Nutzfahrzeuggießer geht in neue Hände

Bearbeitung eines Lkw-Getriebegehäuses bei Walter Hundhause in Schwerte. Unter neunen Eigentümern kann die Arbeit in der Gießerei jetzt weitergehen (Foto: Andreas Bednareck).

> WALTER HUNDHAUSEN: Die Karten in der Gießereibranche werden nach einigen Insolvenzen nun neu gemischt. Einen neuen Eigentümer bekommt die Gießerei Walter Hundhausen in Schwerte. Die 380 Werker können demnach ihren Arbeitsplatz behalten. Auch die Standortsicherung ist offenbar bereits beschlossen.

Neuer Eigentümer wird ab dem 1. Oktober 2020 die Beteiligungsgesellschaft CE Capital Partners GmbH aus Hamburg, die sich gegen mehrere Mitbieter durchgesetzt hat. Walter Hundhausen ist ein 106 Jahre alter Ferrogießer und Hersteller hochwertiger Eisengussteile, die überwiegend an Nutzfahrzeughersteller geliefert werden. Geschäftsbetrieb, Standort und rund 380 Beschäftigte des Traditionsgießers sollen übernommen werden. Vorab hatten bereits 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren.

www.walter-hundhausen.de