Aktuelles aus der Branche

28.01.2020

Batteriegehäuse für Mustang Mach-E

Für den Ford-Mustang Mach E für den nordamerikanischen Markt liefert Nemak das Batteriegehäuse (Foto: Ford). Das global aufgestellte mexikanische Gießereiunternehmen verfügt über zahlreiche Gießereien in Europa, z. B. in Deutschland, Österreich, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Spanien und Russland.

> NEMAK: Der Leichtbauexperte Nemak, Monterrey/Mexiko, hat die Lieferung von Batteriegehäusen für den neuen Ford Mustang Mach-E in Nordamerika bekannt gegeben. Das Batteriegehäuse von Nemak besteht aus einer 2,2 x 1,5 Meter großen Struktur aus Aluminiumteilen, hauptsächlich Stanzteilen und Strangpressteilen, die mithilfe modernster Roboterschweiß-, Klebstoffauftrags- und Stanznietverfahren zusammengefügt werden. Nemak (Umsatz 2018: 4,7 Mrd. US-Dollar; ca. 4,3 Mrd. Euro) wird diese Komponente in einer Einrichtung produzieren, die sich ganz der Montage von Anwendungen für die Elektromobilität widmet. Die Investition für die erste Phase dieser Einrichtung beläuft sich auf ca. 25 Mio. US-Dollar (22,7 Mio. Euro), wobei die Flexibilität der Skalierung auf die Kundennachfrage zugeschnitten ist.

„Wir sind weiterhin bestrebt, unsere Leichtbaumöglichkeiten in Anwendungen für Elektrofahrzeuge zu nutzen, sei es durch Gussteile, Baugruppen oder andere Prozesse. Dieses Produkt stellt einen neuen Meilenstein in unserem Wachstum zu vollständig montierten Lösungen für batterieelektrische Fahrzeuge dar. Wir sind sehr stolz darauf, weiterhin Lösungen für neue Produkte anbieten zu können, um die Bemühungen unserer Kunden um eine nachhaltigere Mobilität zu unterstützen “, sagte Armando Tamez, CEO von Nemak.

www.nemak.com