Aktuelles aus der Branche

2.09.2020
erschienen in GIESSEREI Heft 10|2020

Rettung der Smart Foundry erwartet

Abguss in der EGH Smart Foundry. Die Gießerei ist u. a. wegen ihrer durchdachten, nahtlosen Fertigungskette sowie dem Einsatz mannloser Transportsysteme ein Vorbild für Handformgießereien weltweit (Foto: Klaus Bolz).

> EGH: Seit Ende Januar 2020 steht eine der weltweit modernsten Handformgießereien, die Eisenguss Hasloch Smart Foundry GmbH (EGH), wegen eines Insolvenzerfahrens unter Eigenverwaltung. Nun gibt es gute Nachrichten für die fränkische Gießerei und ihre aktuell noch 70 Mitarbeiter: Die Sanierung des Unternehmens, der Standorterhalt und die Rettung vieler Arbeitsplätze soll absehbar sein.

Wegen der strategischen Neuaufstellung der ehemaligen Smart Foundry-Muttergesellschaft KurtzErsa war die Gießerei vor zwei Jahren an die Rheinische Mittelstandsbeteiligung GmbH verkauft worden (>>die GIESSEREI berichtete). Die Restrukturierung der Handformerei begann schon Ende vergangenen Jahres. Zu Jahresbeginn stand der Geschäftsbetrieb dann still. Mit Unterstützung sollte das Unternehmen nun nachhaltig stabilisiert werden. Inzwischen soll der Geschäftsbetrieb wieder in Gang gekommen sein.

Unterstützung erhielt die Gießerei von dem ehemaligen Eigentümer und Vermieter der Räumlichkeiten, Kurtz Ersa, sowie dem Betriebsrat, der IG Metall und dem Personal des Unternehmens. Erschwert worden ist die Sanierung durch die anfangs nicht absehbare Coronakrise. Allerdings wird ein weiterer bisher nicht genannter Gesellschafter eine Minderheitsbeteiligung eingehen - diese sei schon unterzeichnet worden, meldeten die Fränkischen Nachrichten.

Der bisherige Gesellschafter, die Rheinische Mittelstandsbeteiligung GmbH, leistet ebenfalls einen "signifikanten Finanzierungsbeitrag" zur Umsetzung des Sanierungslösung. Der Geschäftsbetrieb des bisherigen Managements unter Geschäftsführer Rainer Langnickel bleibt demnach erhalten. Der seit 1852 existierende Industrie-Standort sowie rund 70 Arbeitsplätze dürften damit gesichert sein, denn Insolvenzverwalter Sebastian Braun geht von einer Zustimmung zum aktuellen Insolvenzplan durch die Gläubiger aus und spricht bereits von der Rettung des Unternehmens.

www.egh-smartfoundry.de

Video: So arbeitet die Smart Foundry in Hasloch