Aktuelles aus der Branche

17.03.2021

Weber übernimmt Schweizer-Werke

Druckgießzelle bei der Schweizer Group Global. Die Übernahme durch den Antriebskomponentenhersteller Weber bietet dem Unternehmen nun wieder eine stabile Geschäftsgrundlage (FOTO: SCHWEIZER GROUP).

> SCHWEIZER GROUP:  Die Antriebskomponentenhersteller Weber Holding GmbH aus Markdorf übernimmt von dem insolventen Druckgießer Schweizer Group Global die Gießerei in Roding und die Bearbeitung in Plauen. Die Übertragung der beiden Produktionsstandorte erfolgt zum 1. April 2021, steht aber noch unter dem Vorbehalt des Eintritts verschiedener Bedingungen. Bestandteil der Transaktion sind Anlage- und Umlaufvermögen sowie die immateriellen Vermögenswerte des Unternehmens.

Über den Kaufpreis und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben Verkäufer und Käufer Stillschweigen vereinbart. Weber übernimmt in Roding alle 110 Arbeitsplätze. Von den zuletzt 126 Beschäftigten in Plauen können im Zuge der Transaktion allerdings nur 63 weiterbeschäftigt werden. "(…) Der Kauf der Schweizer Group stellt für uns einen strategischen Meilenstein dar, um uns als Systemlieferant stark zu positionieren. (…). Die anstehende Transformation ist eine enorme Herausforderung über die nächsten Jahre und Jahrzehnte, und mit der Integration der Schweizer Group sehen wir uns hierzu ideal aufgestellt“, sagte Dr. Roger Breu, Geschäftsführer der Weber Holding GmbH.

Die Schweizer Group Global GmbH hatte Ende Januar 2020 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, nachdem sie erst wenige Monate zuvor vom US-Investor Marabek gekauft worden war (Die GIESSEREI berichtete). Das Unternehmen ist Hersteller von Aluminiumdruckgusskomponenten, die hauptsächlich im Bereich Motor und Antriebsstrang eingesetzt werden. Hauptkunden sind Automobilhersteller aus Deutschland. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück bis ins Jahr 1867, als Louis Schweizer in Backnang seine erste Fabrik gründete.

Albert Weber fertigt seit über 50 Jahren komplexe Antriebskomponenten für die Automobilindustrie. Die Unternehmenszentrale sitzt in Markdorf am Bodensee und es wird in mehreren Werken in Deutschland, Ungarn und den USA produziert. Hinter dem Unternehmen stehen Gründer Albert Weber und seine Familie aus Markdorf. Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Dr. Roger Breu (Holding), Eberhard Wizgall (Holding) und Martin Bleimehl (operative Gesellschaften). 

https://schweizergroup.de