Fachartikel

6.06.2019
erschienen in GIESSEREI Heft 6|2019

NEWCAST-Award

Abguss des Awards aus Aluminium (Fotos: ACTech).

Am 29. Juni ab 16:30 Uhr wird der NEWCAST-Award 2019 verliehen. Wie er entsteht, zeigen wir in einer Bildreportage - ein faszinierendes Stück Guss.

VON MARTIN VOGT, DÜSSELDORF

Verliehen wird der NEWCAST-Award im NEWCAST-Forum (Halle 13) am 29. Juni.Die Gewinner werden damit für herausragende Gussstücke geehrt. Hier sehen Sie die Geschichte hinter der Geschichte. Die Bilder dokumentieren, wie der NEWCAST-Award entsteht. Wichtigste Botschaft: Der Preis wird – so, wie es sich gehört – natürlich gegossen und durchläuft den kompletten Prozess von der Formherstellung zum gesäuberten, glatten Metallstück.

Ihr Weg nach Düsseldorf ist übrigens 573 Autobahnkilometer weit - die drei Exemplare kommen aus dem sächsischen Freiberg. Hier die wichtigsten Eckdaten des NEWCAST Award.

Gießerei: ACTech GmbH

Exemplare: 3

Gewicht: 1,2 kg

Material: G-AlSi7Mg0,3

Beteiligt: 13 Mitarbeiter

Verfahren: Geprintete Sandform bestehend aus Oberkasten, Unterkasten und einem lasergesinterten Kern

Formgröße: 180 x190 x 32 mm

Herstellungsschritte: Scan des vorhandenen Award, Formkonstruktion aus Scandaten, Formherstellung durch Printen, Montage, Abguss, Auspacken, Putzen, Strahlen, Finish, Überfräsen der Rückseite