4.10.2016
erschienen in GIESSEREI Heft 10|2016

Wo steckt der Guss?

Leichtbau und innovative Gusskomponenten sind unerlässlich im Automotivebereich. Wo sich die Innovationen überall befinden, ist allerdings schwer zu visualisieren. Ein Video von Georg Fischer Automotive macht es nun möglich, sprichwörtlich unter die Haube zu blicken.

Manchmal sind sie nicht zu sehen, insbesondere im Automotivebereich: Die Rede ist von innovativen Gussteilen. Dazu zählen Strukturbauteile, Motorkomponenten, Aufhängungen usw. – ein Lkw ist voll mit Gussteilen, die es überhaupt erst ermöglichen, dass das Fahrzeug die tonnenschweren Lasten ziehen kann. Durch die Konzeption von Leichtbauteilen werden Gewicht und somit auch wertvolle Rohstoffe eingespart. Der Leichtbau hilft aber auch dabei, neue strengere Abgasnormen zu erfüllen, den CO2-Ausstoß zu verringern und damit die Umwelt zu entlasten. Wo die Gussprodukte überall versteckt sind, verrät nun ein Video der Georg Fischer Automotive AG aus Schaffhausen, Schweiz. In einer virtuellen Darstellung eines Lkws werden die Gussteile sichtbar gemacht. Das Video ist auf der Webseite des Unternehmens abrufbar, ebenso wie weiterführende Informationen zu Komponenten, die GF für seine Kunden gefertigt hat.

www.gfau.com